DEHOGA Nordrhein-Westfalen e. V.

DEHOGA-Center, Hammer Landstraße 45, 41460 Neuss
Fon 02131-7518100, Fax 02131-7518101
info​[at]​dehoga-nrw.de, www.dehoga-nrw.de

"Sharing" Economy: Irische Behörden sollen Airbnb-Vermieterdaten an deutschen Fiskus herausgeben

Wurde auch Zeit: Das deutsche Bundeszentralamt für Steuern will offenbar Tausende von Airbnb-Vermietern auf mögliche Steuerhinterziehung überprüfen.

Laut verschiedener Medienberichte hat das Bundeszentralamt ein entsprechendes offizielles Auskunftsersuchen an die irischen Behörden gerichtet, mit dem der deutsche Fiskus die Herausgabe der Kunden- und Buchungsdaten von Airbnb erreichen wolle. In Irland liegt der Europasitz von Airbnb. Die Vermieter sollen von den Finanzbehörden daraufhin überprüft werden, ob in deren Steuerklärungen die Einkünfte aus der Vermietung angegeben wurden. Initiiert wurde die Anfrage offensichtlich vom Hamburger Finanzsenat, dieser habe erklärt, es würden „verschiedene Ermittlungen aufgenommen, um die hinter dem Angebot von Ferienwohnungen auf Online-Plattformen stehenden Steuerpflichtigen zu identifizieren und die ordnungsgemäße Besteuerung sicherzustellen“.

Der DEHOGA NRW hat sich im Zusammenhang mit Sharing-Economy Produkten wie Airbnb immer für einen fairen Wettbewerb stark. Fair bedeutet unter anderem auch, die Steuern, die abgeführt werden müssen, abzuführen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/airbnb-das-finanzamt-kommt-1.3969113

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/sharing-economy-zwei-zimmer-sofa-steuerfahndung-1.3970536


Thorsten Hellwig
Pressesprecher NRW
Fon 02131 7518-140