DEHOGA Nordrhein-Westfalen e. V.

DEHOGA-Center, Hammer Landstraße 45, 41460 Neuss
Fon 02131-7518100, Fax 02131-7518101
info​[at]​dehoga-nrw.de, www.dehoga-nrw.de

Detailergebnisse Deutschland aus der HOTREC-Studie zur Hoteldistribution: Buchungsportale weiter auf dem Vormarsch

Telefon nicht mehr stärkster Buchungskanal

In Deutschland ist das Telefon im Jahr 2015 von den Online-Buchungsportalen (OTA) als stärkster Buchungskanal abgelöst worden. Lag der Anteil der telefonisch gebuchten Übernachtungen im Jahr 2013 noch bei über 26 Prozent, fiel dieser Anteil im Jahr 2015 auf 22,6 Prozent ab. Die Online-Buchungsportale konnten im selben Zeitraum ihren Anteil von 20,9 auf 24,1 Prozent steigern. Sie sind somit auch in Deutschland der bedeutendste Buchungskanal für die Hotellerie geworden. Der OTA-Anteil liegt in Deutschland damit über dem europäischen Durchschnitt von 22,3 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt die von HOTREC, dem europäischen Dachverband der Hotels, Restaurants und Cafés, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis zu Beginn des Jahres 2016 durchgeführte Befragung von über 2.000 Hoteliers in Europa.

Der Anteil der Übernachtungen, die in Deutschland per E-Mail im Hotel reserviert bzw. gebucht werden, stieg von 15,5 Prozent im Jahr 2013 auf 18,1 Prozent im Jahr 2015; inklusive der Übernachtungen, die über ein in die Website integriertes Reservierungsformular (ohne sofortige Verfügbarkeitsprüfung) eingehen waren es sogar 23,4 Prozent. Der Anteil der Übernachtungen, die direkt über die hoteleigene Website (in Echtzeit) gebucht wurden, stieg von 8,1 (2013) auf 9,0 Prozent im vergangenen Jahr (europäischer Durchschnitt: 6,8 %). Bei der Individualhotellerie sind es in Deutschland allerdings nur 5,5 Prozent, während die kettengebundenen Hotels einen Übernachtungsanteil von 13,4 Prozent über die eigenen Webseiten verbuchen konnten. Die Ergebnisse belegen die enorme Abhängigkeit der Hotellerie von externen Buchungsplattformen. Gleichzeitig nimmt die Zahl relevanter Marktteilnehmer im Online-Reisemarkt signifikant ab und die Märkte weisen Tendenzen zumindest enger Oligopole auf. So ist Booking.com laut den Ergebnissen der HOTREC-Umfrage mit einem Marktanteil von 47,0 Prozent auch im Jahr 2015 unangefochtener Marktführer im Bereich der Online-Buchungsportale in Deutschland. Auf Platz zwei in Deutschland folgt die HRS-Gruppe mit einem Marktanteil von 34,6 Prozent.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier…


Thorsten Hellwig
Pressesprecher NRW
Fon 02131 7518-140

Nachricht senden