DEHOGA Nordrhein-Westfalen e. V.

DEHOGA-Center, Hammer Landstraße 45, 41460 Neuss
Fon 02131-7518100, Fax 02131-7518101
info​[at]​dehoga-nrw.de, www.dehoga-nrw.de

BGN-Prämienverfahren: Jetzt mitmachen bei der Prämienrunde 2017

573 Betriebe in Nordrhein-Westfalen erhielten eine Prämie für das Jahr 2016 +++ Bis Ende 2017 Teilnahme noch möglich

Das Prämienverfahren der BGN erfreut sich großer Beliebtheit – so jedenfalls ist die aktuelle Auswertung mit deutlich steigenden Teilnehmerzahlen für die Prämienrunde 2016 zu interpretieren. Bundesweit haben in diesem Jahr über 3000 Betriebe in der Hotellerie und Gastronomie eine Bar-Prämie erhalten. Sie alle haben für den Arbeitsschutz mehr getan, als es die gesetzlichen Vorgaben verlangen. Dafür werden die Betriebe von der BGN mit einer Prämie belohnt. Pro Mitarbeiter gibt es 25 Euro Prämie, mindestens jedoch sind es 100 Euro. Das macht das Verfahren auch für Kleinstbetriebe interessant.

In Nordrhein-Westfalen erhielten für das Jahr 2016 573 gastgewerbliche Betriebe eine Prämie. Sie alle haben den Fragebogen ausgefüllt, der verschiedene Arbeitsschutzmaßnahmen enthält. Er setzt sich aus einem Haupt- und einem Bonusblock zusammen. Im Hauptblock sind Maßnahmen aufgeführt, die prinzipiell jeder Betrieb unabhängig von seiner Größe durchführen kann. Sammelt ein Unternehmer hier 80% der maximalen Punktzahl, so erhält er eine Prämie. Schafft er das nicht, kann er dies durch Punkte im Bonus-Block kompensieren.

Mitmachen beim aktuell laufenden Prämienverfahren 2017 kann jeder Betrieb, der bei der BGN versichert ist. Einfach den Fragebogen entweder per E-Mail (praemienverfahren@bgn.de) oder per Telefon unter 0621-4456-3636 anfordern und schon kann es losgehen. Noch bis zum 31.12.2017 können Prämienpunkte gesammelt werden, um die erforderliche Punktzahl zu erreichen. 

Ansprechpartner für Fachfragen

Henning Krüger
Präventionsmanagement
Telefon: 0621 4456-3511
henning.krueger​[at]​bgn.de


Thorsten Hellwig
Pressesprecher NRW
Fon 02131 7518-140

Nachricht senden