DEHOGA Nordrhein-Westfalen e. V.

DEHOGA-Center, Hammer Landstraße 45, 41460 Neuss
Fon 02131-7518100, Fax 02131-7518101
info​[at]​dehoga-nrw.de, www.dehoga-nrw.de

Noch zwei Monate: Ab 1.8.22 gelten die neuen Ausbildungsordnungen im Gastgewerbe

Mit dem neuen Ausbildungsjahr gelten die Ausbildungsordnungen mit dann sieben gastgewerblichen Ausbildungsberufen. Vieles der Inhalte wurde auf den Prüfstand gestellt, aussortiert und angepasst. Digitales, Nachhaltigkeit und Teamwork rückt in den Fokus.

Am 01. August 2022 treten die neuen Ausbildungsordnungen für die dann sieben gastgewerblichen Berufe in Kraft. Die Ausbildung in der Gastronomie, Hotellerie und Küche wurde modernisiert und neu strukturiert. Digitales, Nachhaltigkeit und Teamwork spielen wesentliche Hauptrollen. Alle Ausbildungsinhalte standen auf dem Prüfstand der Branchenexperten und wurden an veränderte Anforderungen angepasst. Für junge Menschen mit Begeisterung, Einsatzbereitschaft und Spaß an der Arbeit mit und für Menschen.

Erstmals gibt es mit der Fachkraft Küche einen zweijährigen Ausbildungsberuf! Der Ausbildungsberuf Fachkraft Küche richtet sich an alle, die professionelles Kochen von Grund auf praktisch lernen wollen, sich jedoch weniger mit Theorie und Zahlen beschäftigen möchten. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung können Fachkräfte Küche mit der Ausbildung zum Koch oder zur Köchin die nächste Stufe erreichen. Die Fortsetzung der Ausbildung kann sich unmittelbar an die Abschlussprüfung zur Fachkraft Küche anschließen; sie kann aber auch mit zeitlichem Abstand stattfinden. Umgekehrt können Koch-Azubis, die ihre Abschlussprüfung nicht schaffen, unter bestimmten Voraussetzungen den Abschluss als Fachkraft Küche erhalten. Das bezeichnet man als „Rückfalloption“.

Teilweise haben die Berufe auch neue Namen bekommen – und zwar immer dann, wenn sich die Schwerpunkte so stark verschoben haben, dass die bisherige Berufsbezeichnung nicht mehr passte. Deshalb gibt es jetzt neu die Fachleute für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie sowie die Kaufleute für Hotelmanagement.  

Alle aktuellen Informationen zu den sieben gastgewerblichen Ausbildungsberufen finden Sie hier: www.gastgebervonmorgen.de 


Thorsten Hellwig
Pressesprecher NRW
Fon 02131 7518-140

Nachricht senden